Neuigkeiten aus dem Jahr 2010


Neue Regelungen, die Sie kennen sollten

Bundesregierung, Pressemitteilung vom 27.12.2010

Die Bundesregierung erläutert neben den wichtigsten Änderungen im Steuerrecht ab 01.01.2011, die neu geltenden Regelungen für Verbraucher, Autofahrer, Familien und Arbeitnehmer. Dargestellt werden auch die Änderungen bei der Rente, im Gesundheitswesen und bei Hartz IV.

Weiterlesen...

29.12.2010

Weihnachten und der Jahreswechsel

An dieser Stelle wünsche ich allen ein schönes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2011.

Weiterlesen...

24.12.2010

Schärfere Regeln gegen Steuerbetrug beschlossen

Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Bekämpfung von Geldwäsche und Steuerhinterziehung (Schwarzgeldbekämpfungsgesetz)

Bundesregierung, Pressemitteilung vom 08.12.2010

Die Bundesregierung will den Kampf gegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche weiter vorantreiben. Die Selbstanzeige soll nur dann zu völliger Straffreiheit führen, wenn alles offen gelegt wird. Damit will sie einen Missbrauch der strafbefreienden Selbstanzeige ausschließen.

Oft werden nicht alle Tatbestände der Steuerhinterziehung vollständig angezeigt. Vielmehr wird nur das offen gelegt, was die Medien bekannt machen: Die Anzeigen beschränken sich dann ausschließlich auf das Herkunftsland der Datenträger und die dort genannten Geldinstitute.

Weiterlesen...

09.12.2010

Hingabe von Benzingutscheinen an Arbeitnehmer ist nicht immer steuerfrei

Sachbezüge (z. B. Warengutscheine), die der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer gewährt, sind unter bestimmten Voraussetzungen steuerfrei. Der Sachbezug bleibt bei der Berechnung der Lohnsteuer außer Ansatz, wenn die sich nach Anrechnung der vom Arbeitnehmer gezahlten Entgelte ergebenden Vorteile insgesamt 44 € im Kalendermonat nicht übersteigen. Die folgenden vier Beispiele verdeutlichen, was zu beachten ist:

Weiterlesen...

09.12.2010

Neue Regelungen beim Elterngeld

Bundesregierung, Pressemitteilung vom 26.11.2010

Das Elterngeld ist ein Erfolgsmodell. Deswegen bleibt die grundlegende Struktur erhalten. Dennoch sind auch hier Veränderungen erforderlich.

Weiterlesen...

01.12.2010

Neue Düsseldorfer Tabelle 2011

In der vom OLG Düsseldorf herausgegebenen sog. "Düsseldorfer Tabelle" werden in Abstimmung mit den anderen Oberlandesgerichten und dem Deutschen Familiengerichtstag Unterhaltsleitlinien, u. a. Regelsätze für den Kindesunterhalt, festgelegt.

Weiterlesen...

01.12.2010

Mandantenrundschreiben Dezember 2010

Folgende Themen lesen Sie im Einzelnen:

 

Unternehmer/Beteiligungen

Ehegatten

Grundstückseigentümer

Sonstiges

Umsatzsteuer

Arbeitgeber/Arbeitnehmer

Zum Weiterlesen bitte anmelden!

Für Mandanten  01.12.2010

Abkommen über den Informationsaustausch für Besteuerungszwecke mit Andorra

BMF, Pressemitteilung vom 26.11.2010 

Der Bundesminister des Auswärtigen Dr. Guido Westerwelle und der Außenminister des Fürstentums Andorra Xavier Espot Miró haben am 26.11.2010 in Berlin ein Abkommen über den Informationsaustausch in Steuersachen unterzeichnet. 

Hierzu erklärt das Bundesministerium der Finanzen:

Weiterlesen...

29.11.2010

Nachgewiesene Aufwendungen für die Reinigung von Berufskleidung können als Werbungskosten abzugsfähig sein

FG Rheinland-Pfalz, Pressemitteilung vom 25.11.2010 zum Urteil 2 K 1638/09 vom 28.09.2010

Im Streitfall war die Klägerin als Hauswirtschafterin bei einer kirchlichen Einrichtung nichtselbständig tätig. Während ihrer Arbeitszeit wurde sie in der Küche und in der Cafeteria etc. der Einrichtung eingesetzt. Nach dem Hygieneplan für Personal sowie einer Bestätigung des Verwaltungsleiters war sie gehalten, helle, kochfeste Kleidung (Kopfbedeckung, T-Shirt, Hose, Socken, Kittel und Vorbinder), die sie in "gewöhnlichen", d. h. allgemeinen Textilgeschäften auf eigene Kosten erwarb, zu tragen und diese täglich, bzw. je nach Tätigkeit auch im Laufe eines Arbeitstages nochmals zu wechseln. In ihrer Einkommensteuererklärung 2007 machte die Klägerin Kosten in Höhe von 469 Euro für die Reinigung von Arbeitskleidung in ihrer eigenen Waschmaschine als Werbungskosten geltend, während das Finanzamt (FA) nur von Reinigungskosten in Höhe von 226 Euro ausging. Das FA war nämlich der Meinung, nur bei der Kopfbedeckung, dem T-Shirt, dem Kittel und dem Vorbinder könne von typischer Berufskleidung ausgegangen werden.

Weiterlesen...

29.11.2010

Keine neuen Lohnsteuerkarten für 2011

 

Wie Sie wahrscheinlich schon gehört haben, wird die bisherige Lohnsteuerkarte in Papierform abgelöst durch ein neues, elektronisches Verfahren – ElsterLohn II. Damit behalten die Lohnsteuerkarten von 2010 auch für das Jahr 2011 ihre Gültigkeit. Als Arbeitgeber bewahren Sie bitte die Lohnsteuerkarten von 2010 auf und legen die enthaltenen Eintragungen auch für den Lohnsteuerabzug im Jahr 2011 zugrunde. Bei Neueinstellungen sind die Arbeitnehmer dazu verpflichtet, die 2010 ausgehändigte Lohnsteuerkarte bereitzustellen.

Weiterlesen...

23.11.2010

DStV zum JStG 2010: Wichtige Änderungen gegenüber den vorigen Entwürfen

DStV, Pressemitteilung vom 16.11.2010

Am 28.10.2010 hat der Deutsche Bundestag in 2. und 3. Lesung das Jahressteuergesetz (JStG) 2010 angenommen. Gegenüber dem Regierungsentwurf finden sich wichtige Änderungen, die größtenteils auf Initiative des Bundesrats ergänzt worden sind. Der DStV hat sich im Laufe des Gesetzgebungsverfahrens mit zwei ausführlichen Stellungnahmen eingebracht und bei der Anhörung im Finanzausschuss des Deutschen Bundestags die steuerberatenden Berufe vertreten.

Weiterlesen...

17.11.2010

Dienstwagenbesteuerung wieder vor dem BFH

BdSt, Pressemitteilung vom 15.11.2010

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt ein neues Musterverfahren vor dem Bundesfinanzhof. Streitpunkt ist wieder einmal die Besteuerung eines Dienstwagens.

Der Steuerzahler hatte von seinem Arbeitgeber einen Dienstwagen zur Verfügung gestellt bekommen. Dieses Fahrzeug durfte er auch privat benutzen. Der private Nutzungsvorteil wurde mit der so genannten 1 Prozent-Methode besteuert. Weil der Steuerzahler das Fahrzeug auch für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte benutzt hatte, erhob das Finanzamt einen Zuschlag von 0,03 Prozent des Bruttolistenpreises je Entfernungskilometer.

Weiterlesen...

17.11.2010

Trialog 2-2010

DATEV-Trialog, die Mandantenzeitschrift gibt es auch als Film.

U.a. mit folgenden Themen

Thema der Ausgabe 2:
Über den Auslandseinsatz von Mitarbeitern und die Nutzung des Controllingreports.

Weiterlesen...

06.11.2010

Weihnachten und das Jahresende nahen - Was Sie bei Festen mit Mitarbeiter beachten müssen

Kosten für im überwiegend betrieblichen Interesse des Arbeitgebers durchgeführte Betriebsveranstaltungen dürfen pro Arbeitnehmer nicht mehr als 110 € inklusive Umsatzsteuer betragen. Kosten für Aufwendungen von teilnehmenden Angehörigen der Arbeitnehmer sind diesen zuzurechnen. Außerdem dürfen maximal zwei Betriebsveranstaltungen pro Jahr durchgeführt werden. Wird die Freigrenze von 110 € überschritten, ist der Gesamtbetrag als Arbeitslohn zu versteuern.

Weiterlesen...

03.11.2010

Vergütung für Haftungsübernahme eines persönlich haftenden Gesellschafters einer Kommanditgesellschaft umsatzsteuerfrei

FG Berlin-Brandenburg, Pressemitteilung vom 25.10.2010 zum Urteil 7 K 7183/06 vom 06.05.2010

Der persönlich haftende Gesellschafter (Komplementär) einer Kommanditgesellschaft, häufig eine nicht kapitalmäßig beteiligte und nicht am laufenden Gewinn und Verlust beteiligte GmbH bei einer GmbH & Co. KG, erhält typischerweise eine Vergütung für die von ihm erbrachte Geschäftsführungsleistung sowie für die Übernahme der persönlichen Haftung für die Gesellschaftsschulden. Die Vergütung für die Geschäftsführungsleistung unterliegt der Umsatzsteuer. Die Vergütung für die Haftungsübernahme ist hingegen umsatzsteuerfrei, wie das Finanzgericht Berlin-Brandenburg jetzt entschieden hat (Urteil vom 06.05.2010, Az. 7 K 7183/06).

Weiterlesen...

02.11.2010

Ältere Einträge >

Mehr Neuigkeiten

Finden Sie Neuigkeiten

Newsarchiv